Aktuelles

Corona-Virus News (Update: 15. Juli 2020)

 

 

Information vom 15. Juli 2020

 

Bis auf Weiteres können mit den bekannten Einschränkungen alle Disziplinen wieder geschossen werden.

 

Folgende Regeln sind zwingend zu beachten:

  • Abstandsregel 1.5m ist einzuhalten
  • Jeder Schütze trägt sich auf der Mitgliederliste bei der Kasse ein -> Anwesenheitskontrolle
  • Desinfektionsmittel und Putztücher stehen an jeder Schiessposition zur Verfügung und müssen benutzt werden
  • Der Kugel-Schiesstand wird durch den Haupteingang beim Restaurant betreten (Warteschlange)
  • Der Kugel-Schiesstand wird duch den Ost-Ausgang bei der Standkasse verlassen (Einbahnprinzip)
  • Den Anweisungen der Funktionäre sind Folge zu leisten.
  • Jeder Schütze bringt seinen eigenen Gehörschutz mit, die JSS stellen aus Hygiene-Gründen keine zur Verfügung

 

Wir wünschen allen Schützen "Guet Schuss"!

 

Mit Weidmannsgrüssen,

der Vorstand

 


 

 

Information vom 09. Juni 2020

 

Der Schiessbetrieb wurde am 08. Juni 2020 mit ein paar Einschränkungen wieder aufgenommen.

 

Nebst der 100m-Bockanlage und dem Schrotstand, wird neu ab dem 15. Juni 2020 auch der Tontauben-Stand geöffnet (max. 3 Schützen gleichzeitig).

Der laufende Keiler bleibt bis auf Weiteres noch geschlossen.

 

Folgende Regeln sind zwingend zu beachten:

  • Abstandsregel 2m ist einzuhalten
  • Jeder Schütze trägt sich auf der Mitgliederliste bei der Kasse ein -> Anwesenheitskontrolle
  • Desinfektionsmittel und Putztücher stehen an jeder Schiessposition zur Verfügung und müssen benutzt werden
  • Der Kugel-Schiesstand wird durch den Haupteingang beim Restaurant betreten (Warteschlange)
  • Der Kugel-Schiesstand wird duch den Ost-Ausgang bei der Standkasse verlassen (Einbahnprinzip)
  • Den Anweisungen der Funktionäre sind Folge zu leisten.
  • Jeder Schütze bringt seinen eigenen Gehörschutz mit, die JSS stellen aus Hygiene-Gründen keine zur Verfügung

 

Wir wünschen allen Schützen "Guet Schuss"!

 

Mit Weidmannsgrüssen,

der Vorstand

 


 

 

 

Information vom 14. Mai 2020

 

Aufgrund der momentan positiven Entwicklung dürfen wir voraussichtlich unter Auflagen den Schiessbetrieb am 08. Juni 2020 eröffnen. NEU auch mit zusätzlichen Schiesstagen!

 

Ein Konzept, damit die erforderlichen Auflagen eingehalten werden können, ist momentan in Bearbeitung und wird spätestens Anfang Juni 2020 sowohl hier auf der Webseite als auch im Schiessstand Obertel publiziert werden.

Natürlich werden wir die Fortschritte dieser Entwicklung weiter beobachten und die Beschlüsse des Bundesrates sowie die Empfehlungen des BAG in unserem Konzept berücksichtigen. 

 

Wir freuen uns auf die Eröffnung und hoffen, dass sich dieser positive Trend weiter fortsetzt.

Bleibt weiterhin gesund und bis bald!

 

Mit Weidmannsgrüssen,

der Vorstand

 

 


 

 

Information vom 19. April 2020

Aufgrund der neusten Information des Bundesrates vom 16. April 2020 werden wir den Schiessbetrieb bis Ende Mai 2020 nicht eröffnen können.

Der Schiessbetrieb wird somit bis und mit 07. Juni 2020 eingestellt bleiben.

 

Der Vorstand klärt mögliche zusätzliche Schiesstage ab Wiedereröffnung der Anlage ab und informiert zeitnah über alle weiteren Aktivitäten via Internet.

 

Mit Weidmannsgrüssen,

der Vorstand


 


 

Information vom 18. März 2020

Absagen aller Trainingsschiessen und Schiesswettkämpfe bis und mit Samstag, 2. Mai 2020

 

Liebe Jagdschützinnen und Jagdschützen

 

Infolge der Einschränkungen des Bundesrates zur Eingrenzung der Risiken im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat sich der Vorstand entschlossen, vorerst sämtliche Trainingsschiessen bis und mit Samstag 2. Mai 2020 abzusagen. Damit fallen sämtliche Schiesstrainings und auch das Revierjagdschiessen aus. Wir sind überzeugt, damit einen wertvollen Beitrag zur Eingrenzung der Pandemie zu leisten. Informationen zur Wiederaufnahme des Schiessbetrieb wollt ihr bitte direkt unserer Homepage entnehmen (www.jagdschuetzensuhr.ch). Einigen von euch dürfte damit die Möglichkeit genommen werden, gesetzeskonform die Bockjagd am 1. Mai 2020 zu beginnen, weil keine Möglichkeit besteht, den Schiessnachweis vor dem 1. Mai zu erbringen. Abklärungen mit der Jagdverwaltung, Erwin Osterwalder, haben ergeben, dass diejenigen Schiessnachweise, welche am 31. Dezember 2019 abgelaufen sind, sich automatisch bis 30. September 2020 verlängern. Somit besteht bis zum 30. September 2020 die Möglichkeit, für das Jahr 2020 den Schiessnachweis zu erbringen. Diese Ausnahmeregelung gilt nur für den Kanton Aargau.

Brief Präsident

 

 

Praktische Jagdprüfung:

Liebe Angemeldete für die praktische Prüfung

 

Da auch die Jagdausbildung von den Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen ist, wird die praktische Prüfung abgesagt und das Jungjägerschiessen nicht mehr durchgeführt.

 

Praktische Prüfung

Die angemeldeten Kandidaten gelten automatisch als angemeldet für die praktische Jagdprüfung im Herbst 2020. Ihr müsst nichts unternehmen. Gebühren erstatten wir nicht zurück.

Sobald Genaueres festgelegt ist, informieren wir wieder.

 

Jungjägerschiessen

Die Jagdschützen Suhr bieten auch vor der praktischen Prüfung im Herbst genügend separate Trainingstage für die Jungjäger an. Da diese eine absolute Ausnahmesituation ist, müssen die Daten noch festgelegt werden. Auch da werden keine Rückerstattungen vorgenommen.

 

Sobald die Daten festgelegt sind, informieren wir wieder.

 

 


Aktuelles:

 

Zeichnungsschein "Bock2020"-Donator

 

Die Jagdschützen Suhr erneuern ihre Bockanlage im Jahr 2020. Zur Entlastung des Vereinsvermögens sucht der Vorstand mindestens 50 Donatoren, welche bereit sind, dafür einen Betrag von jeweils Fr. 200.– zu spenden.

Den dafür notwendigen Zeichnungsschein kann unter nachfolgenden Link heruntergeladen werden:

 

Zeichnungsschein "Bock2020"-Donator

 

Der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme und dankt für ein zahlreiches Mitwirken im Voraus bestens!

 

********************************

 

 

⇒ Der neue Schiesskalender 2020 ist online!

Flyer Jagdschiessen 2020

⇒ Zu den Ranglisten 2019

 

********************************

Treffsicherheitsnachweis

Gemäss geänderter kantonaler Jagdverordnung (AJSV), gültig ab 1. September 2017, muss im Kanton Aargau der Treffsicherheitsnachweis jährlich erbracht werden.

  

§ 12 Abs. 1, 2, 3 Der Nachweis der Schiessfertigkeit ist neu jedes Jahr zu erbringen. Er ist gültig bis Ende des folgenden Kalenderjahrs. Es gelten die Anforderungen des eidgenössischen Treffsicherheitsnachweises. 

 

Jeder Jäger welcher im Kanton Aargau jagt, muss jährlich den Treffsicherheitsnachweis erfüllen.

Für Mitglieder der JSS ist dieser im Mitgliederbeitrag inbegriffen. Für Nichtmitglieder betragen die Kosten CHF100.

 

Weiterführende Information hier

 

********************************

Schützenmeister, Standkassiere und Anlagentechniker gesucht

Für den reibungslosen Schiessbetrieb der Jagdschützen Suhr suchen wir stetig neue Schützenmeister, Standkassiere und Standmechaniker.

Interessenten, welche schon Jäger und Mitglied der JSS sind, sind herzlich willkommen.

Details findet Ihr unter: Mach mit ... !